Schuhe am Strand: Linkes und rechtes Treibgut

2. Dezember 2014

Bei der Recherche nach Schuhgeschichten für den Erzählabend zu meiner Ausstellung "Verlorene Schuhe" bin ich auf bedeutende Erkenntnisse gestoßen, die unsere Welt wieder ein bisschen besser machen und vielleicht irgendwann einmal dem Weltfrieden etwas näher bringt.

Niederländische Wissenschaftler haben nämlich herausgefunden, dass auf der niederländischen Insel Texel signifikant mehr linke Schuhe angeschwemmt werden, während auf den schottischen Shetland-Inseln mehr rechte Schuhe am Strand liegen. Genau genommen waren es:

  • 68 linke und 39 rechte Schuhe auf Texel und
  • 63 linke und 93 rechte Schuhe auf den Schetlands.

Erklärt wird das Phänomen mit dem unterschiedlichen Strömungsverhalten verschieden geformter Gegenstände im Wasser wie etwa Muschelschalen - oder eben Schuhe. Eine Frage ist jedoch noch ungeklärt: Was hat der Biologe Mardik Leopold geraucht?

Badelatschen als Treibgut

Stichworte: Meer, Niederlande, Schottland, Strand, Verlorene Schuhe, Wissenschaft

Ihr Kommentar:

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name*
Email*
Website
Kommentar*
 
 
*Bitte ausfüllen